Gefüllte Nudelträume & Kochshow-Künste

Zuschauen, nachkochen und genießen! Am 27. April um 12.00 haben Sie die Möglichkeit, zu sehen, wie PASTARIA mit „Gefüllten Nudelträumen“ bei der größten Kochshow Österreichs dabei ist!

Diese findet innerhalb der Kochbuch- und Kulinarik Messe im Rahmen der Grazer Frühjahrsmesse vom 27. April bis 1. Mai 2018 statt.

Den kulinarischen Frühlingsbeginn feiert PASTARIA mit einer offenen Lasagne mit rotem Mangold und Radieschen-Blätter-Sauce.

Wie Sie den Kräuter-Teig am besten zubereiten und füllen, das können Sie auch im Rezept nachlesen.

Lassen Sie es sich schmecken!

PASTARIA-Rezept: Offene Lasagne mit rotem Mangold und Radieschen-Blätter-Sauce

Der Teig:
1 Kg Durum Hartweizengrieß
6 Eier
ca. 1/16 Liter Wasser
Kleeblätter oder andere Kräutern (nur das Blatt! Bei Stielen bricht der Teig!)

Vermengen Sie die Zutaten und kneten Sie diese rasch zusammen. Wenn die Masse zu trocken ist, geben Sie am besten etwas Wasser dazu. Lassen Sie den Teig ca. ½ Stunde im Kühlschrank rasten. Danach rollen Sie den Teig dünn, wenn möglich mit einer kleinen Nudelmaschine oder mit dem Nudelholz, aus. Legen Sie den Teig auf und besprühen diesen mit Wasser. Anschließend legen Sie auf die Hälfte des Teiges die Kräuter und klappen ihn zu. Damit die Blätter sich mit dem Teig verbinden, lassen Sie diesen am besten noch einmal etwas dünner durch die Nudelmaschine oder rollen Sie ihn fester mit dem Nudelholz aus. Stellen Sie Wasser auf und bringen es zum Kochen.

Die Fülle:
1 Bund roter Mangold
etwas Butter zum Schwenken
Salz, Pfeffer

Beginnen Sie damit, den Mangold gut zu waschen, danach schneiden Sie die Blätter grob, dann die Stiele noch feiner. Sautieren Sie den geschnittenen Mangold, indem Sie ihn in Butter schwenken, salzen und pfeffern Sie ihn. Sie können auch gerne Bärlauch oder Knoblauch dazugeben.

Die Sauce:
1/8 Liter Sahne
1/8 Liter Suppenfond
1 Zwiebel
1 Esslöffel Stärke
1 Bund Radieschen (nur die Blätter, die Radieschen können Sie für’s Butterbrot in den Kühlschrank stellen)
1/8 Liter Olivenöl

Für die Sauce schneiden Sie zunächst den Zwiebel fein. Dann schwitzen Sie ihn kurz an, löschen ihn mit Suppenfond ab und lassen ihn kurz köcheln. Geben Sie Sahne dazu und lassen die Sauce auf kleiner Flamme köcheln. Als nächsten Schritt waschen Sie die Radieschen-Blätter gut, lassen sie abtropfen und pürieren diese mit dem Olivenöl. Würzen Sie nun die Sauce und geben fügen Sie die Radieschen-Paste hinzu.

Nun können Sie die Nudelblätter für circa 2 Minuten in das Kochwasser geben. Anschließend heben Sie diese heraus und geben sie eine Pfanne mit Butter oder Öl. Schwenken sie alles durch und richten Sie die Blätter schichtweise an, sodass die Blätter und der Mangold gut zu sehen sind. Schon können Sie die Lasagne mit der Radieschen-Paste und Gänseblümchen oder Löwenzahn anrichten!

Guten Appetit!