PASTARIA bei der größten Kochshow Österreichs

Im Rahmen der Grazer Frühjahrsmesse findet gleichzeitig die Kochbuch- und Kulinarik Messe vom 28. April bis 2. Mai 2016 statt. Wir freuen uns bei der größten Kochshow Österreichs dabei sein zu dürfen.

Wie man selbst Pasta macht, das werden wir am 29. April um 12.00 Uhr auf der Veranstaltungsbühne zeigen. Aus den handgemachten Nudeln zaubern wir dann ein wunderbares Gericht.

Das Ticket zur Grazer Frühjahrsmesse gilt auch für die Kochbuch- und Kulinarik Messe.

VIELLIEBER Im Garten Frühstücken

Was gibt es Schöneres als am Sonntag im Kreis seiner Lieben gemütlich zu frühstücken? Besonders wenn uns die warme Frühlingssonne mit ihren ersten Strahlen ein Lächeln ins Gesicht zaubert, macht das viel Freude.

 

Was essen Sie gern zur ersten Mahlzeit des Tages am liebsten? Gebäck mit Marmelade oder haben Sie es lieber mediterran mit Prosciutto, Mozzarella und Pesto? Ein Frühstückshighlight ist für viele Räucherlachs oder vielleicht doch Kuchen.

Am Sonntag, dem 17. April und 24. April 2016, veranstaltet die Viellieber Gartengestaltung und Floristik KG in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr das VIELLIEBER Gartenfrühstück. Im wunderschönen Ambiente der Gartenanlage haben Sie die Möglichkeit ein, von der PASTARIA zubereitetes Frühstück zu genießen.

Reservieren Sie rechtzeitig Ihren Tisch, telefonisch unter der Nummer 0316 / 47 13 19. Bei Schlechtwetter findet das Gartenfrühstück nicht statt.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rezept des Monats – November 2015

Die Rote Rübe ist ein klassisches Wintergemüse, das gerade wieder Saison hat. Sie ist reich an Mineralstoffen, Vitamin C und Eisen, die besonders in der kalten Jahreszeit zu unseren Freunden zählen sollten. Darum wollen wir Ihnen im November ein wunderbares Rezept vorstellen, das zu unseren Lieblingskreationen gehört.

 

Rote Rüben-Tascherl auf Krenschaum
In Begleitung von geräuchertem Saiblingsfilet
(Für 6 Personen als Zwischengericht oder für 4 als Hauptgang)

 

Teigtascherl:

  • 1.000 g Durum Hartweizengrieß
  • 6 Eier
  • ca. 1/16 l Wasser

Rote Rüben-Masse:

  • 200 g gekochte Rote Rüben
  • 200 g gekochte mehlige Kartoffeln
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Kümmel gemahlen
  • Frischer Kren

Krenschaum:

  • 2 Schalotten
  • 100 ml Schlagsahne
  • 50 ml Gemüsefond
  • 1 Schuss Weißwein
  • Frischer Kren (mehr oder weniger)
  • Salz und Pfeffer

 

Beginnen Sie mit der Zubereitung der Teigtaschen. Dafür vermengen Sie den Hartweizengrieß, 6 Eier und ca. 1/16 Liter Wasser. Kneten Sie den Teig rasch durch. Wenn er zu trocken erscheint, können Sie zusätzlich etwas Wasser dazugeben. Lassen Sie die Masse ca. eine halbe Stunde in kühler Umgebung rasten.

In der Zwischenzeit können Sie die Rote Rüben-Masse zubereiten. Häckseln Sie die Roten Rüben klein und drücken Sie die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse oder reiben sie klein. Vermengen Sie alle Zutaten miteinander. Füllen Sie die Masse in einen Spritzbeutel.

Rollen Sie den Teig für die Teigtaschen, nachdem er eine Stunde gerastet hat, dünn aus. Wir empfehlen Ihnen, dafür eine kleine Nudelmaschine zu verwenden. Schneiden Sie 10 Mal 10 cm große Stücke aus. Füllen Sie diese mit der Rote Rüben-Masse. Klappen Sie die Ränder um und drücken Sie sie fest mit den Fingern zusammen. Der Teig darf keine Lücken haben, sonst quillt die Masse hervor. Geben Sie die Teigtaschen in siedendes (nicht kochendes) Wasser und lassen Sie sie 5 Minuten ziehen. Tropfen Sie sie dann ab und schwenken Sie die Teigtaschen kurz in Butter.

Für den Krenschaum hacken Sie die Schalotten klein und schwitzen Sie sie in Öl an. Löschen Sie das Ganze mit Weißwein ab und geben Sie die restlichen Zutaten hinzu. Reduzieren Sie die Masse auf kleiner Flamme. Geben Sie zum Schluss, je nach Belieben, frischen Kren dazu und schäumen die Sauce mit dem Pürierstab auf.

Schneiden Sie ein geräuchertes Saiblingsfilet in ca. 5 cm dicke Stücke und erwärmen Sie diese im Ofen auf 70 Grad.

Wir empfehlen Ihnen, den aufgeschäumten Krenschaum in einen Teller zu geben. Legen Sie die Teigtaschen sowie das Saiblingsfilet darauf. Zum Schluss legen Sie ein paar Schnittlauchstangen darauf und reiben frischen Kren über das wunderbare Gericht.

Dieses Gericht passt hervorragend in die herbstliche Küche. Der Saibling kann auch durch einen anderen Räucherfisch ersetzt werden. Auch ein frisch gebratenes Fischfilet passt perfekt zu den Teigtaschen.

 

Guten Appetit!

Rezept des Monats – Oktober 2015

Endlich ist wieder der Herbst da und mit ihm rückt wieder der Steinpilz auf unsere Speisekarte. Wussten Sie eigentlich, dass die Bezeichnung Steinpilz daher kommt, dass das Fleisch härter ist als das der meisten anderen Pilze? Das ist genau der Grund, wieso wir ihn so gerne essen, weil er so schön knackig ist. Als nun geoutete Fans möchten wir Ihnen gerne eines unserer liebsten Steinpilzrezepte vorstellen:

 

Penne mit Steinpilz-Wirsing-Sauce

 

Dafür brauchen Sie folgende Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Steinpilze
  • 300 g Wirsing
  • 1 Stk. Paprika (rot oder gelb)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • ¼ l Sahne
  • ¼ l Gemüsefond
  • 1 EL Sauerrahm
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Thymian
  • 500 g Penne
  • Frisch geriebenen Parmesan

 

Entfernen Sie den Strunk des Wirsings und schneiden Sie ihn und die Pilze in Scheiben. Schneiden Sie die Zwiebel und den Paprika in kleine Würfel. Nun erhitzen Sie in einem Topf das Olivenöl und braten sowohl die als auch die Pilze an. Danach geben Sie Paprika und Wirsing dazu und braten alles rund vier Minuten. Gießen Sie dann das Gemüse mit dem Fond und der Sahne auf. Nun müssen Sie die Sauce nur mehr salzen und pfeffern, mit ein bisschen Thymian würzen und circa zehn Minuten köcheln lassen. Rühren Sie ab und zu um!

In der Zwischenzeit können Sie die Penne entsprechend der Anleitung auf der Verpackung kochen. Zum Schluss geben Sie noch einen Esslöffel Sauerrahm in die Sauce und würzen das Ganze bei Bedarf nach. Servieren Sie die Penne mit der Steinpilz-Wirsing-Sauce mit etwas frisch geriebenem Parmesan.

 

Guten Appetit!